Aktuell

pestalozzi1

Die fünf Teilnehmenden des E-Shop-Wettbewerbs durften die afrikanische Wildnis im Zoo Zürich hautnah erleben. Die Haustechnik und ihre Gäste erhielten bei Ankunft eine eindrucksvolle Führung hinter die Kulissen des Elefantenparks. Danach folgte der eigentliche Höhepunkt des Events – die Hauptverlosung. Zu den Gewinnern der dritten Verlosung gehört Andreas Heilmeier der Firma Tobias Hürlimann Sanitär – er darf sich freuen, die Wildtiere schon bald ohne Gehege zu bestaunen. Mit der Swiss geht es direkt nach Johannesburg und von dort aus beginnt das sechstägige Abenteuer quer durch Südafrika, entlang der spektakulären Küsten und der üppigen Vegetation bis zur unverwechselbaren Metropole Kapstadt.
Aber auch die vier anderen Firmen dürfen sich freuen. Jede Firma erhält eine Übernachtung für zwei Personen im 4-Sterne-Hotel UTO KULM:

  • HIRZEL Haustechnik AG aus Glattbrugg mit Inhaber Roger Hirzel und E-Shop-User Sandro De Feo
  • Lämmli Haustechnik AG aus Thal mit Inhaber Christian Lämmli und E-Shop-User Marcel Hofmann
  • SH-Technik AG aus Dietikon mit Inhaber Anel Hadzic und E-Shop-User Denis Avdibasic
  • VSH Vorfabrikation GmbH aus Wängi mit Inhaber sowie E-Shop-User Nicola Corbo

Zum Abrunden der Verlosung verwöhnte Pestalozzi ihre Gäste mit einem Flying Lunch in der exklusiven Thailodge des Kaeng Krachan Elefantenparks. Für alle die nun auch die Lust gepackt hat – sie können aufatmen - wir verlosen noch eine Reise.

Zum Rückblick >>


Neue Symbole für alltägliche Gefahren

Ein falscher Umgang mit chemischen Produkten kann zu unmittelbaren Verletzungen oder zu gravierenden Gesundheitsschäden führen. Das Beachten der Gefahrenhinweise auf der Etikette und angemessene Schutzmassnahmen im Umgang mit chemischen Produkten helfen, Verletzungen und Langzeitschäden zu verhindern. Informationen und Anleitungen zu den notwendigen Schutzmassnahmen erhalten Sie von der Verkaufsstelle des Produkts.    

gefahrensymbole

Download Flyer [PDF]


Achtung Warnwestenpflicht in Deutschland:

Ab dem 1. Juli 2014 muss auf den Zugmaschinen in Deutschland eine Warnweste mitgeführt werden. Dies schreibt der Artikel 53a der Strassenverkehrsordnung vor.


Gefahren durch Schadgase in Gülle

Auf Grund der Reduktion des Schwefelgehalts in der Luft ist der Boden nicht mehr genügend mit Schwefel versorgt. Daher ist in der Schweizer Landwirtschaft ein Schwefeldüngungs - Trend fest zu stellen.
In letzter Zeit häufen sich Unfälle mit Schwefelwasserstoff. Dieses hochgiftige Gas ist stark toxisch, riecht in geringen Mengen, respektive in schwachen Konzentrationen nach faulen Eiern.
Für mehr Informationen klicken Sie hier >